Skip to content Skip to footer
von Franz von Assisi

Werkzeug des Friedens

Herr,
mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man sich beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde,
sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde,
sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde,
sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben. Amen.

Impulse

Eine grosse Inspirationsquelle unseres Schaffens ist der 1980 ermordete Erzbischoff von El Salvador: Oscar Romero. Hier findest Du eine dreiteilige Serie über ihn:

Teil 1: Oscar Romero – Ein Priester gegen die Militärdiktatur

Teil 2: El Salvador – Damals und heute

Teil 3: Oscar Romero – Die Seligsprechung

Was ist Befreiungstheologie? Eine Einführung von Pater Martin Maier:

Pater Martin Maier – Der Befreiungstheologe

Link zur Webseite unserer Freunde von Sant‘ Egidio:

https://www.santegidio.org/

Oscar Romero, Ermordeter Erzbischof aus El Salvador
Entscheidung für die Armen

"Wie sehr wünsche ich mir eine arme Kirche für die Armen!"
Papst Franziskus
Karl Wolf, Pfarradministrator in Küsnacht

Predigten

8.11.2020: Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Mt 25, 1-3) von Achtsamkeit und liebender Aufmerksamkeit

25.10.2020: Zum Gehen nutze beide Beine und den Kopf (Mt. 22, 34-40) Weshalb das Wichtigste die Liebe ist

18.10.2010: Gebt Gott, was Gott gehört (Mt 22, 15-22) Gewährt dem Menschen Menschlichkeit und Würde

4.10.2020: Das Gleichnis von den bösen Winzern (Mt. 21, 33-46) von Eckstein, auf den wir bauen

27.9.2020: Das Gleichnis von den zwei Söhnen (Mt 21, 28-32) von innerer Wahrhaftigkeit, vom Achtsam und Präsent sein

20.9.2020: Güte – Genug zum Leben oder die Arbeit im Weinberg (Mt 20, 1-16) 1. Er sucht dich, 2. Nicht ohne die Arbeit an dir selbst

13.9.2020: Wie oft muss ich meinem Bruder noch verzeihen? (Mt. 18, 21-35) Die Agenda von Vergebung, Selbstannahme und Wandlung

6.9.2020: Wo zwei oder drei Vergebung miteinander Leben, da bin ich (Mt 18, 15-20) Selbstannahme, Wandlung und Vergebung

30.08.2020: Wer bin ich für euch? (Mt 16, 13-23) Das Sein liegt jedem Tun zugrunde

23.08.2020: Du bist Fels (Mt 16, 13-19) Wandlung durch Wertschätzung

26.7.2020: Vom Schatz und von der Perle (Mt 13, 44-46) Die verwandelnde Kraft der Wertschätzung

12.7.2020: Vom Wachsen des Himmels (Mt 13, 1-9) Die ganz andere Lebensqualität

5.7.2020: Die Entdeckung der Leichtigkeit des Christ – Seins (Mt 11,27-30) Der in Dir wohnt trägt alles mit

5.7.2020: Die Entdeckung der Leichtigkeit des Christ – Seins (Mt 11,27-30) Der in Dir wohnt trägt alles mit

21.6.2020: Fürchtet euch nicht – Bekennt euch zum Leben (Mt 10,26-33) Die Gabe und Aufgabe einer Grenzen übergreifenden Gemeinschaft

13.6.2020: Der Auftrag: Geschenk sein (Mt 9,35-10,8) Wiederherstellung der Beziehungsfähigkeit

11.6.20: Der Preis deiner Liebe bist du selbst (Augustinus)
Wie können wir Hunger stillen?

1.6.20: Ein Hauch von neuem Geist (Joh 20,19-23)
Sich endlich bewegen dürfen

21.5.20: Der Auftrag des verwundeten Auferstandenen (Mt 28,16-20)
Sind Sie schon im Himmel?

17.5.20: Mit dem Geist in euch (Joh 14,15-21)
Die Logik der Hoffnung

3.5.20: Die Chance der Tür (Joh 10,1-10)
Gott öffnet uns Zugänge

19.4.20: Gott kommt barfuss und verwundet (Joh 20,19-23)
Zweifel können sich in Vertrauen wandeln

12.4.20: Das heilsame Erdbeben (Mt 28,1-10)
Auferstehung ist (k)ein Ausnahmezustand

5.4.20: Geht in das Dorf, das vor euch liegt (Mt 21,1-11)
Vom Frieden der befreit

4.4.20: Ein provokativer Zwischenruf

29.3.20: Von der Befreiung zum Unglaublichen (Joh 11,1-54)
Er wohnt in uns und macht lebendig

22.3.20: Heilung von Blindheit (Joh 9,1-41)
Die neue Sicht in Zeiten von Corona

15.3.20: Die Begegnung mit der Wahrheit am Jakobsbrunnen (Joh 4,1-26)
Die Quelle in der Tiefe bringt Vertrauen ins Leben zurück

1.3.20: Von Versuchung und wahrer Freiheit (Mt 3,16-4,11)
Der Berg der Entscheidung – Reifung in erfüllteres Leben

Incontro © 2020. All Rights Reserved.